Top Angebote Korfu Familienferien

Informationen Korfu

Familienferien auf Korfu

Auf Korfu herrschen wahrlich paradiesische Verhältnisse für einen erholsamen Familienurlaub. Korfu zählt zu den westlichsten griechischen Inseln und ist der albanischen Küste vorgelagert. Auf Korfu finden die Reisenden in ihrem Familienurlaub ein fantastisches Zusammenspiel aus atemberaubenden Naturlandschaften, kulturellen Schätzen und traumhaften Küsten, die Groß und Klein zum Baden einladen. Dabei gleicht auf Korfu kein Strand dem anderen, wer mit ganz kleinen Kindern seine Familienferien verbringt, findet ebenso die passende Region wie Eltern mit größeren Kindern oder jungen Erwachsenen. Jedem wird hier ein individuelles und spannendes Programm an Unternehmungen geboten, die den Familienurlaub auf Korfu zum unvergesslichen Erlebnis machen.

Einiges deutet darauf hin, das Korfu bereits vor rund 750.000 Jahren besiedelt war. Erst später hinterließen auch die Neandertaler auf Korfu ihre Spuren. In früherer Zeit war die Insel mit dem Festland verbunden. Man schätzt, dass erst vor etwa 12.000 Jahren durch den Anstieg des Meeresspielgels aus Korfu letztendlich eine Insel wurde. Erste griechische Einflüsse erhielt Korfu um 800 vor Christus durch Siedler aus Eretria, die hier erste kleine Dörfer errichteten. Seitdem durchlief das Eiland eine wechselhafte und ereignisreiche Geschichte, deren Spuren es im Familienurlaub zu entdecken gilt. Erholung und Kultur lassen sich in den Familienferien auf Korfu in spannender und eindrucksvoller Weise miteinander verbinden.

Die schönsten Strände für Familienferien auf Korfu

Korfu bietet seinen Gästen eine wunderbare Vielfalt an Bademöglichkeiten in ihren Familienferien. Einsame Buchten findet man hier ebenso wie belebte Gegenden für aktivere Familienferien. Manche Strände sind nur schwer zugänglich auf Korfu, dafür genießt man hier eine ganz besondere Ruhe im Einklang mit der Natur und dem herrlichen Meer. Andere Traumstrände liegen direkt vor den Haustüren der komfortablen Hotelanlagen. Für welchen man sich letztendlich entscheidet, hängt nicht zuletzt vom Alter der Kinder und von den individuellen Ansprüchen ab. Sicher ist nur, dass auf Korfu jeder den passenden Strand für überwältigende Familienferien finden wird.

Familienferien am Strand von Agios Stefanos

Der Strand von Agios Stefanos befindet sich rund 35 Kilometer von Korfu Stadt entfernt an der Westküste. Er ist vor allem bei Windsurfern sehr beliebt, die hier hervorragende Verhältnisse für ihr Hobby vorfinden. Gegen ein geringes Entgelt kann man sich Liegen und Sonnenschirme leihen. Das extrem flache Wasser macht ihn besonders attraktiv für Familienferien mit kleinen Kindern, die hier noch weit bis ins Meer hinein stehen, tollen und planschen können. Das Dorf Agios Stefanos überzeugt durch einen sanften und Tourismus und bietet neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten auch ausgezeichnete Tavernen und Bars für das leibliche Wohl während der Familienferien.

Familienferien am Strand von Sidari

Die kleine Ortschaft Sidari liegt ebenfalls im Westen von Korfu und bietet ein ansehnliches Programm an Aktivitäten für abwechslungsreiche Familienferien. Einige sehr komfortable Ferienressorts haben sich hier angesiedelt, die ihren Gästen kaum Wünsche offen lassen. Der lange Traumstrand erfreut mit seinem feinen Sand vor allem die Herzen der Kinder in ihren Familienferien. Stellenweise wird Strandvolleyball gespielt, auch ein überschaubares Programm an Wassersportmöglichkeiten lässt keine Langeweile aufkommen. Der Strand ist bestens durchorganisiert und bietet alles, was man für erholsame Familienferien auf Korfu benötigt. Besondere Attraktion ist hier der „Canal d’Amour“, ein Tunnel durch eine Felswand, der den Strand mit der Nachbarbucht verbindet. Viele Geschichten und Legenden haben sich um den Tunnel gebildet. Es heißt u.a., dass Alleinstehende, die ihn durchschwimmen, bald die Liebe ihres Lebens finden werden.

Familienferien am Strand von Kavos

Der Strand von Kavos zählt zu den belebteren Gegenden auf Korfu und ist vor allem für einen Familienurlaub mit größeren Kindern geeignet. Auch hier stehen Strandliegen und Sonnenschirme bereit, Toiletten und Duschen gibt es auch in ausreichender Menge. Auch wenn der Strand noch lange nicht als Partymeile bezeichnet werden kann, herrscht hier doch meistens eine lebhafte und unterhaltsame Stimmung bis spät in den Abend hinein.

Familienferien am Strand von Roda und Acharavi

Die beiden Ortschaften Roda und Acharavi liegen beide an den jeweiligen Enden des malerischen Strandes. Etwa sieben Kilometer ist dieser wunderbare Strand lang. Zwischen den feinen Sand mischen sich stellenweise auch schön glitzernde Kiesel. Nur sehr sanft fällt der Strand ins Wasser, was ihn besonders bei Kindern und Nichtschwimmern sehr beliebt macht. Abends können hier wunderbare romantische Spaziergänge unternommen werden. Eine großartige Vielfalt an Bars, Restaurants und Tavernen lädt zum Verweilen ein. Für Kinder wurden sogar einige Spielplätze angelegt. Beide Ortschaften bieten gute Einkaufsmöglichkeiten. Wer noch für die Daheimgebliebenen ein Mitbringsel aus seinem Familienurlaub sucht, wird hier ganz bestimmt fündig.

Familienferien am Strand von Paleokastritsa

Der Strand von Paleokastritsa zählt zu den schönsten auf Korfu. Herrliches, türkisblaues Wasser und eine atemberaubende Landschaft machen ihn zu einem absoluten Höhepunkt in den Familienferien auf Korfu. Für Taucher und Schnorchler gibt es hier unter Wasser viel zu entdecken und auch sonst wird ein grandioses Programm an Wassersportarten angeboten. Vom Hauptstrand führen kleine Wanderwege zu den Nachbarbuchten, die sich gegenseitig an Schönheit überbieten. Am kleinen Hafen werden Bootsausflüge zu den wunderschönen Grotten an der Küste angeboten. Auch kulturell gibt es viel zu entdecken. Zu den besonders interessanten Sehenswürdigkeiten, die vom Strand aus bequem zu erreichen sind, zählt das malerische Kloster von Paleokastritsa.

Familienferien am Strand von Glifada

Der Strand von Glifada ist wie geschaffen für Familienferien mit Kindern. Er ist etwa 800 Meter lang und bietet ein beschauliches Programm für Wassersportfreunde. Hier herrscht meist ein emsiges Treiben, leicht findet man jedoch auch ein ruhiges Plätzchen, an dem man in seinem Familienurlaub entspannt die Seele baumeln lassen kann. Das Wasser ist hier verhältnismäßig ruhig und wird ebenfalls nur sehr allmählich tiefer. Ein kleiner Weg führt zur Nachbarbucht mit dem ebenfalls eindrucksvollen Strand von Mirtiotissa. Dieser ist der ideale Rückzugsort für Sonnenanbeter und Badenixen.

Familienferien am Strand von Barbati

Ein weiterer wundervoller Strand für romantische Familienferien ist der Strand von Barbati an der Ostküste. Nur zum Sandspielen ist der etwa ein Kilometer lange Strand nicht geeignet, da er fast ausschließlich aus Kies besteht. Dafür ist das Ambiente einzigartig. Zwar kann man Liegen und Schirme mieten, viel schöner liegt es sich jedoch unter den angenehmen, schattenspendenden Bäumen, die das Strandbild prägen. Auch wenn das Angebot an Aktivitäten hier nicht ganz so groß wie an anderen Orten auf der Insel ist, wird den Besuchern ein kurzweiliges Programm und vor allem auch viel Kulinarisches geboten. Dieser Strand ist ein idealer Kompromiss für alle, die ihren Familienurlaub zwar entspannt, nicht aber zu untätig verbringen möchten.

Wandern in den Familienferien auf Korfu

Korfu bietet seinen Besuchern auch sagenhafte Wanderrouten als Abwechslung zu den Familienferien am Strand. Hier findet man einfache Touren, die auch mit kleinen Kindern leicht zu bewältigen sind, aber auch anspruchsvolle Wanderungen für geübtere Bergsteiger. Einmal um die ganze Insel herum führt der gutbeschilderte „Corfu Trail“, der in herrliche Etappen unterteilt ist. Für jeden Geschmack und für jeden Leistungsgrad ist hier die richtige Wanderung dabei. Sie führen durch die unberührte Natur, an typischen Dörfern vorbei, über die imposanten Gipfel der Insel bis hin zu einsamen Buchten.

Familienferien in Korfu Stadt

Die charmante Hauptstadt der Insel ist aus mehreren Gründen auf jeden Fall einen Besuch wert. Zum einen bietet sie die besten Einkaufsmöglichkeiten auf der Insel, zum anderen finden kulturell Interessierte hier grandiose Sehenswürdigkeiten vor. Auch Kindern wird es bei einem Besuch von Korfu Stadt garantiert nicht langweilig. Die eigentliche Geschichte der Stadt geht bis zum Beginn des sechsten vorchristlichen Jahrhunderts zurück, als hier ein mächtiger Artemis-Tempel errichtet wurde. Im Jahre 229 vor Christus fand die Eingliederung ins Römische Reich statt, der die Stadt zahlreiche imposante Baudenkmäler bzw. -ruinen sowie eine lange Periode des Friedens zu verdanken hat. Als Erbe von besonderer menschheitsgeschichtlicher Bedeutung wurde die Altstadt von Korfu im Jahre 2007 von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Wer seinen Familienurlaub auf Korfu verbringt, sollte unbedingt einen Tag für die wundervolle Hauptstadt der Insel mit einplanen.

Das Achilleion von Korfu

Zu den interessantesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten auf Korfu zählt das Achilleion, das sich sieben Kilometer südlich von Korfu Stadt in der Nähe von Gastouri befindet. Keine mindere als Kaisein Elisabeth von Österreich – vielen als Sisi bekannt – ließ den eindrucksvollen weißen Palast auf den Mauern einer alten Villa errichten. Später, im Jahre 1907, ging der Palast in den Besitz von Kaiser Wilhelm II. über, der hier regelmäßig seinen Urlaub verbrachte. Heute beherbergt der Palast ein kleines Museum mit zahlreichen Exponaten aus der Zeit der legendären Kaiserin. Die Parkanlage, die den Palast umgibt, ist für sich allein schon einen Besuch wert, wenn man seinen Familienurlaub auf Korfu verbringt. Die kunstinteressierte Sisi holte sich aus vielen italienischen Museen Anregungen und Ideen für die Gestaltung ihrer Urlaubsresidenz.

Menü